5 natürliche Heilmittel zur Linderung von Regelschmerzen

Menstruationsschmerzen sind eine Quelle des Unbehagens. Sie können sogar die Lebensqualität beeinträchtigen und die Betroffenen zu Zwangsruhe und Inaktivität zwingen. Hier sind 5 natürliche Heilmittel, mit denen Sie schmerzhafte Menstruationsbeschwerden in den Griff bekommen können und die Krämpfe mit der Zeit nachlassen.

Wärme zur Linderung von Menstruationsschmerzen

Menstruationsschmerzen oder Dysmenorrhoe sind Krämpfe, die eine Frau während der Menstruation in ihrem Bauch und Becken verspürt. Diese Schmerzen entstehen insbesondere dadurch, dass die Gebärmutterschleimhaut oder die Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) durch Kontraktionen der Gebärmutter abgestoßen wird.

Um Menstruationsschmerzen zu lindern, ist es sinnvoll, zwei- bis dreimal täglich ein warmes Bad zu nehmen. Die Wärme trägt nämlich dazu bei, dass die Gebärmutter die Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) leichter abstoßen kann. Nach dem Bad sollte man sich ein wenig hinlegen und sich mit einer warmen Decke zudecken. Eine weitere Methode besteht darin, eine Wärmflasche mit warmem Wasser auf den Bauch, das Becken und um diese schmerzenden Körperstellen herum zu legen.

Übungen und gesunde Lebensweise

Körperliche Betätigung ist eines der wichtigsten natürlichen Mittel zur Linderung von Menstruationsschmerzen. Es wäre natürlich unangebracht, von Frauen zu verlangen, sich körperlich zu betätigen, während sie sich während der Menstruation vor Schmerzen winden. Die Methode besteht vielmehr darin, alle zwei Tage 30 Minuten bis eine Stunde ihrer Zeit, außerhalb der Regelblutung, für körperliche Übungen aufzuwenden. Auch die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist eine gute Idee.

Neben dem Sport ist auch ein gesunder Lebensstil wichtig, um Menstruationsschmerzen besser bekämpfen zu können. Konkret ist es wichtig, nachts acht Stunden zu schlafen und täglich 1,5 Liter Wasser zu trinken. Frauen, die zu schmerzhaften Regelblutungen neigen, sollten außerdem auf Kaffee, zu viel Zucker und Salz sowie auf das Rauchen verzichten.

Pflanzliche Behandlung von Regelschmerzen

Es gibt einige Pflanzen, mit denen sich Regelschmerzen lindern lassen. Zu diesen Pflanzen gehören zum Beispiel die Blätter der Himbeere. Diese Blätter sind reich an Nährstoffen wie Vitamin E, Folsäure, Kalium und Kalzium. Sie haben auch entzündungshemmende und krampflösende Eigenschaften, weshalb sie bei der Vorbeugung und Behandlung von Menstruationsschmerzen wirksam sind. Diese Pflanzen sollten als Tee oder Aufgussgetränk getrunken werden.

Auch die Schafgarbe gehört zu den Pflanzen, die schmerzhafte Menstruationsbeschwerden lindern können. Sie hat krampflösende und entzündungshemmende Eigenschaften. Die Blütenspitzen der Schafgarbe eignen sich am besten zur Behandlung von Dysmenorrhoe-Problemen. Diese Pflanze sollte als Tee oder Aufgussgetränk getrunken werden.

Wie pflegt man einen Periodenslip?
Menstruationsslips: Wiederverwendbar?