missfraulein

Welche Schönheitsroutine für krauses Haar?

Oft ist der krause Haartyp schwieriger zu frisieren. Sie neigen dazu, zu trocken zu sein mit viel Volumen und sind daher unmöglich zu entwirren. Andererseits kann krauses Haar seine natürliche Schönheit entfalten, wenn Sie die richtige Pflege durchführen. Dazu gehört eine angemessene Routine, die den Eigenschaften der Kopfhaut gerecht wird. Hier sind einige Tipps, die Sie bei welligem Haar anwenden können.

Feuchtigkeitspflege und Ölbad

Es ist von größter Wichtigkeit, dass krauses Haar regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt wird. Das ist die Grundlage für die Pflege von krausem Haar. Die Feuchtigkeitspflege hilft dem Haar, seine Feuchtigkeit zu bewahren, da es von Natur aus trocken ist. Verwenden Sie dazu ein Spray, das aus pflanzlichem Glycerin, ätherischem Öl und Quellwasser besteht. Darüber hinaus ist ein Ölbad eine gute Angewohnheit, die Sie sich aneignen sollten. Am besten machen Sie es vor dem Schlafengehen und lassen es über Nacht einwirken. So hat die Ölmischung genug Zeit, um auf Kopfhaut und Haare einzuwirken. Das Bad entspannt Ihre Mähne und schützt sie außerdem.

Die Anwendung von Shampoo

Nach einem Ölbad, das über Nacht eingewirkt hat, sollten Sie ein spezielles Shampoo auftragen. Ein Shampoo, das speziell für krauses Haar entwickelt wurde, ist perfekt. Bevorzugen Sie ein sulfatfreies Produkt und haben Sie weiche Hände, wenn Sie Ihr Haar waschen. Das Ziel ist es, die Kopfhaut nicht zu schädigen und den Talg nicht auszuspülen. Ansonsten kann auch eine Haarspülung in Ihre tägliche Routine integriert werden. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Das hängt allein von Ihrem Wunsch und Ihrer Vorliebe ab. Vermeiden Sie es, Ihr Haar mit dem Handtuch zu rubbeln, um es zu trocknen. Bevorzugen Sie stattdessen ein T-Shirt aus Baumwolle oder einem anderen Stoff, der Ihr Haar weniger belastet.

Die nährende Pflege und das Entwirren

Der wichtigste Schritt bei der Pflege von krausem Haar ist die Haarmaske. Diese nährt das Haar bis in die Tiefe. Sie spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern stärkt auch die Kopfhaut. Egal, ob Sie sich für eine Maske oder ein Serum entscheiden, achten Sie auf hochwertige Produkte. Wenn möglich, sollten Sie eine selbstgemachte Maske aus natürlichen Zutaten verwenden. Diese nährende Pflege kann sowohl vor als auch nach dem Shampoo angewendet werden. Tragen Sie die Maske Strähne für Strähne auf und konzentrieren Sie sich dabei auf die Längen und Spitzen. Lassen Sie die Kur etwa eine Stunde einwirken, bevor Sie sie mit lauwarmem Wasser ausspülen. Für das Entwirren verwenden Sie einen Afrokamm. Kämmen Sie die Haare abschnittsweise und tragen Sie zum Schluss eine Stylinglotion oder -creme auf.

Die mobile Version verlassen